Die Aktionstage 2017 werden unterstützt von:

Logo teddy

 

LogoUKBG

 

DVR ohne e

 BACKWINKEL Logo

 

Erstellt Am Freitag, 30. Juni 2017 09:45 Von Frekers

Schulwegtagebuch

Die Aktion beginnt mit einem Elternabend, auf dem die Eltern der Erstklässler über den Ablauf von „Zu Fuß zur Schule“ informiert und wichtige Hinweise zum Schulweg ihres Kindes gegeben werden. So werden die Eltern aufgefordert, den Schulweg mehrmals mit ihren Kindern zu üben. Zugleich wird überlegt, welche älteren Schüler der Grundschule in der Nähe wohnen und als sogenannter „Laufpate“ den Erstklässler auf seinem Schulweg zu begleiten.
Für ihren Schulweg sammeln die Erstklässler Verkehrspunkte. Schriftlich festgehalten werden diese in einem Schulwegtagebuch, das in Großformat im Klassenraum aushängt und einen Wochenüberblick bietet. Die einzelnen Fortbewegungsmittel werden durch Farbpunkte gekennzeichnet, anhand derer die Schüler sich täglich eintragen. Ein rotes Auto symbolisiert hier einen roten Verkehrspunkt, da der Schulweg allein mit dem Auto weder die Umwelt noch die eigene Bewegung fördert. Aufgrund der nicht angesehenen roten Punkte werden die Schüler angeregt, einen möglichst großen Teil ihres Schulweges auf umweltfreundliche Weise zu absolvieren. Bei einer größeren Entfernung zur Schule ist eine Kombination aus Fußweg und Busfahrt oder Fahrrad- und Busfahrt möglich, für die es einen gelben Verkehrspunkt gibt.
Begleitet wird die Aktion im Sachunterricht, wo sie mit den Themen „Verkehrssicherheit, Bewegung und Umweltfreundlichkeit“ verknüpft wird. Nicht nur die Warnwesten sorgen dafür, dass die Erstklässler auf ihrem Schulweg zum Vorbild im Straßenverkehr werden.
Grundschule Freren
1
 
Frau
Eva-Maria
Frekers, Grundschule Freren
05459 805 321
Teupenweg 9
48477
Hörstel
Nordrhein-Westfalen