Die Aktionstage 2017 werden unterstützt von:

Logo teddy

 

LogoUKBG

 

DVR ohne e

 

BACKWINKEL Logo

Erstellt Am Dienstag, 29. Oktober 2013 16:23 Von Bauer

Grundschule Gauerbach geht „zu Fuß“
Gesehen werden ist im Straßenverkehr genau so wichtig wie das Aufpassen. Deshalb haben Kinder der Grundschule Gauerbach im Rahmen des Projekts „Zu Fuß zur Schule“ Warnwesten von der Verkehrswacht erhalten.
Eine Woche lang haben die Schüler in verschiedenen Aktionen die Sicherheit im Straßenverkehr geübt. Diese spielt eine Schlüsselrolle bei der körperlichen und geistigen Entwicklung. Dabei muss die Sicherheit im Straßenverkehr natürlich an erster Stelle stehen. Jede Klasse soll in altersgerechten Übungen auf die Gefahren aufmerksam gemacht werden.
Während die zweiten Klassen ein Ampeltraining absolvierten, legten die Schüler der vierten Klassen eine Fahrradprüfung ab. Die Schüler der ersten Klassen gingen mit den Warnwesten einen Weg von der Schule. „Was zieh ich an, damit man mich gut sehen kann?“, hieß es in dem Lied, dass die Kinder vor Beginn der Übung sangen. „Grau oder Blau sieht man kaum“, doch viele von ihnen trugen dunkle Jacken, die leuchtenden Westen sind im Vergleich dazu nicht zu übersehen. Während der Übung mussten die Kinder bereits erlernte Verkehrsregeln einhalten und dabei Gefahrenpunkte wie Kreuzungen erkennen. Als Belohnung endete der Weg auf dem Bauernhof Sperver, auf dem die Kinder der ersten Klassen den Vormittag verbrachten.
Der Fußweg zur Schule ist allerdings nicht außergewöhnlich für die meisten Grundschüler im Gauerbach, erklärt Beate Terbrack, Lehrerin der 1b: „Viele Kinder wohnen so nah, dass sie sowieso mit dem Fahrrad oder zu Fuß in die Schule kommen.“ Das Aufpassen im Straßenverkehr haben die Schüler geübt. Wenn sie in den nächsten Monaten im Dunkeln den Weg zur Schule antreten, werden sie mit ihren hellen Westen sehr viel eher gesehen.
Grundschule Gauerbach
1-4
 

Frau

Birgitt
Bauer
0591 9110140
Am Birkenhain 19 A
49811
Lingen
Niedersachsen