Die Aktionstage 2017 werden unterstützt von:

Logo teddy

 

LogoUKBG

 

DVR ohne e

 

BACKWINKEL Logo

Oberwaldschule lädt zum Aktionsnachmittag 2014 ein

aus Durlacher.de von 2014

Oberwaldschule Aue. Schüler trommeln für den Klimaschutz – Vorstellung der Aktionstage zu Fuß zur Schule in der Oberwaldschule – Ergebnisse am 2. Oktober 2014 um 13 Uhr.

Zum achten Mal haben das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. und der ökologische Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD) Grundschulen und Kindergärten in ganz Deutschland aufgerufen, sich an den Aktionstagen „Zu Fuß zur Schule und in den Kindergarten“ zu beteiligen.

Vom 22. September bis 2. Oktober 2014 sind in ganz Deutschland Kinder zu Fuß, mit dem Rad oder dem Roller unterwegs zur Schule und zeigen mit ihren Aktionen, wie viel Spaß es machen kann, sich zu bewegen. Ein weiterer Gewinn: Wer den Schulweg zu Fuß, mit Roller oder Rad zurücklegt, vermeidet Schadstoffe und Treibhausgase und startet fit und wach in den Tag.

Im vergangenen Jahr haben sich mehr als 67.000 Kinder an der Aktion vom Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD) und dem Deutschen Kinderhilfswerk beteiligt. Auch die Oberwaldschule wird sich dieses Jahr mit einer Aktionswoche beteiligen. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 2-4 werden in der Woche vom 29. September bis 2. Oktober 2014 ihren Schulweg bewusst erleben und somit einen Beitrag für die eigene Gesundheit und für ihre Umwelt leisten. Die Schüler freuen sich schon auf die Aktion, die auch ein gutes Training zur Verkehrssicherheit ist und eine gute Gelegenheit bietet, das morgendliche Verkehrschaos vor der Schule zu entspannen. Das ist erlebbarer Klimaschutz.

Bildung für nachhaltige Entwicklung

Die Oberwaldschule verknüpft diese Aktionstage mit den Aktionstagen „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE), die bundesweit vom 29. September bis 12. November 2014 stattfinden. Ihr Ziel: Bildung für nachhaltige Entwicklung vor Ort sichtbar und erlebbar machen.

Mit der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (2005-2014) haben sich die Vereinten Nationen verpflichtet, diese Art des Lernens in ihren Bildungssystemen zu verankern. Auf der Grundlage eines einstimmigen Bundestagsbeschlusses koordiniert die Deutsche UNESCO-Kommission die deutschen Aktivitäten zur UN-Dekade. Dazu hat sie ein Nationalkomitee mit Experten berufen, das die Umsetzung begleitet. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert die Arbeit.

Programm/Ablauf: Schüler spielen auf selbst gebauten Instrumenten aus Recyclingmaterial einen Klimabeat. Die Ergebnisse der Aktionstage zu Fuß zur Schule werden präsentiert und das Energiekonzept der Schule wird bei einem Schulhausrundgang erläutert und mit den Gästen diskutiert. Zum Schluss wird noch einmal die Klimabeat-Gruppe auftreten.